Konzerte 2022


„Die schöne Müllerin

Samstag, 14. Mai 2022, 19:00 Uhr
Stift Geras/Marmorsaal
Franz Schuberts Liederzyklus erleben wir halbszenisch;
die Müllerstochter tritt in direkten Dialog mit dem Gesellen und greift mit weiteren Schubertliedern in die Handlung ein. Auch der Jäger darf nicht fehlen.
Die Künstler bieten ihrem Publikum ungewöhnliche Möglichkeiten und lassen es mitten im Geschehen sein „Und der Himmel da oben, wie ist er so weit“.
Katrin Koch – Sopran
Martin Achrainer – Bariton
Christian Koch –Tenor, Klavier

Samstag, 18. Juni 2022, 19:00 Uhr
Stift Geras/Marmorsaal
Der großartige Pianist Stefan Stroissnig erfreut uns mit romantischer und impressionistischer Klaviermusik „Am Klavier hat man quasi ein ganzes Orchester zur Verfügung, mit allen Möglichkeiten. Mich fasziniert auch diese Vielfältigkeit der Musik und als Solist kann ich meine Vorstellungen umsetzen und muss keine Kompromisse eingehen.“
Werke von: Franz Schubert, Robert Schumann, Frédéric Chopin, Claude Debussy und Maurice Ravel.

„Bauer im Marmorsaal
Samstag, 6. August 2022
, 19:00 Uhr
Stift Geras/Marmorsaal
Wolfgang Bauer, bekannt für seine Bühnenstücke, hat auch erstaunliche Erzählungen und herzerfrischende Gedichte geschrieben. Es war ihm wichtig, die Erwartungen des Publikums bezüglich Theater, Prosa und Lyrik in Frage zu stellen. Die Künstler, Otto Lechner ist noch mit Wolfi Bauer aufgetreten, haben ein hinreißendes Programm zusammengestellt.
Anne Bennent – Texte
Otto Lechner – Akkordeon
Anton Burger – Violine

„Charlotte & Friends
Samstag, 24. September 2022
, 19:00 Uhr
Stift Geras/Marmorsaal
Charlotte Balzereit und ihre Freunde musizieren allabendlich zusammen in der Wiener Staatsoper und bei den Wiener Philharmonikern. Wunderbar farbenprächtige Töne, berührend und auch voll Temperament, erklingen im Marmorsaal. Musik zum Träumen und Genießen im besonderen „Wiener Klang“. Werke von C. Debussy, A. Caplet und N. Rota.
Charlotte Balzereit – Harfe
Kirill Kobantschenko, Johannes Kostner – Violine
Ursula Ruppe – Viola
Andrea Traxler – Violoncello

„CHE TANGO
Samstag, 15. Oktober 2022
, 19:00 Uhr
Stift Geras/Marmorsaal
Die Musik des argentinischen Tangomusikers und -komponisten Astor Piazzolla ist Fundus und Grundlage für das Ensemble „CHE TANGO“. Die Mixtur von klassisch ausgebildeten Musikern mit vom Jazz und von der Improvisation kommenden ist ein wesentlicher Aspekt bei der Interpretation seiner Stücke. Dies war auch bei Piazzolla selbst immer wieder essentieller Bestandteil seiner Musik und seiner Ensembles.
Loukia Agapiou – Gesang
Roman Pechmann – Akkordeon, Bandoneon
Milos Avramovic – Bandoneon
Florian Wilscher – Violine
Gina Schwarz – Kontrabass
Saghar Omidvar – Klavier
Alois Omidvar – Schlagzeug, Percussion